Von Samarkant nach Buchara

 

Die 2 Tage Pause spürte ich heute deutlich beim fahren.

Eigentlich sollte man da ja ausgeruht sein, war ich aber nicht.

Mir taten schon nach 40min Fahrzeit beide Schultern weh.

Schon wieder die Raucherschultern.

Hilft ned, da musst du dann halt mal öfter Pause machen.

Es waren zwar nur 280km, kam mir aber vor wie 500km.

Zudem wird es langsam wieder heißer. Heute so um die 35 Grad.

 

Der Weg war ehrer langweilig, aber dennoch anstrengend, weil zwar Autobahn bzw. große Landstraße, aber immer wieder Holperstrecken und Schlaglöcher.

Da musst verdammt aufpassen.

 

Hatte schon überelegt ob ich Buchara auslasse und gleich nach Dushanbe fahre.

War aber froh das mich mich dann doch anderst entschieden habe.

Buchara ist wirklich sehr schön.

Die Sehenwürdigkeiten sind fußläufig zu erreichen und die Altstadt hat einen ganz besonderen Flair.

 

Das Hotel Nazira wurde mir von Dilshod empfohlen. Klein und einfach, aber mit schönem Inennhof, wo ich das Motorrad abstellen kann  und W-Lan. Mehr brauchts nicht.

Das ganze dann für 1,50€. Da bin ich mal gespannt ob sie sich nicht versprochen hat.

Die Nutzung der Waschmaschiene würde ja schon 5€ kosten.

Mal sehen.

 

Heute Abend dann noch zum Labi Hovuz Platz zum essen. Der ist sehr schön und direkt neben dem Hotel.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan Leuthe