Kashgar - Zwangspause

 

Jaha, ich hab mein Moped doch schon heute wieder vom Zoll rausbekommen.

Wenn das heute nicht gegangen wäre, hätte ich es erst am Montag bekommen und noch mal 2 Tage hier verloren.

So steht es jetzt aber brav vor dem Hotel und springt auch wieder an.

 

Durch China selbst zu fahren ist schon ein Erlebnis. Der Verkehr ist hier zwar moderat, aber alle paar km auf der Autobahn bzw. alle 200m in der Stadt sind Kameras über der Fahrbahn angebracht. Die blitzen immer, egal wie schnell du fährst.

Hab heute erfahren das die nicht zur Geschwindigkeitsmessung dienen, sondern einfach nur um die Fahrer und insassen zu fotographieren. Hier wird jeder Meter den du fährst registriert. Frag mich nur wer das alles auswerten soll.

Übehaupt sind hier wirklich an jeder Ecke Kameras angebracht.

Da fühle im mich echt sicher (haha)

Natürlich gibt es auch Blitzer über den Fahrbahnen, die sind aber leicht an einem orangen Schild zu erkennen.

 

Nachdem ich das Motorrad abgestelt habe, bin ich noch durch Old-Kashgar geschlendert.

Wunderschön hier, wie in einer modernen Karawanserei. Alles so ein bisschen wie tausend und eine Nacht.

Tolle Stadt, voller Leben.

 

Morgen gibts dann eine Stadtführung, weil wir erst am Sonntag hier weg können und zudem am Sonntag Früh hier der legendäre Viehmarkt ist. Den will ich mir schon noch ansehen.

Der Weg führt dann direkt nach Tashkorgan, wo mich am Sonntagabend dann die gleiche Prozedur bei der Ausreise erwartet.

Hoffe das ich dann am Montag endlich nach Pakistan komme.

 

Ansonsten bleibt nur noch zu erähnen das die Betten in dem Hotel super hart sind.

Kommt mir vor wie auf einem Brett oder dem Fußboden zu schlafen.

 

Will aber nicht jammern. Hab ein Zimmer, Bier und auch sonst geht es mir wirklich gut.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan Leuthe