Rishikesh Rafting

 

Nachdem es mir mit den einheimischen Medis gestern Abend eher schlechter als besser ging, beschloss ich heute Morgen wieder auf altbewährtes umzusteigen.

Also in der Füh gleich Imodium, Vomex, eine Ibu und schon gings besser.

Anand hat mir ja ein Rafting hier besorgt.

Um halb zehn wurde ich im Hotel abgeholt und zum Camp ca. 10km Fluß aufwärtst gebracht.

Dort mit einer Gruppe in zwei Boote eingeteilt und los gings.

Hat mir rießen Spass gemacht.

Teilweise ist der Ganges hier oben ganz schön wild, mit einigen Stromschnellen.

In etwas ruhigerem Wasser dann auch mein erstes Bad im Ganges.

Alledrings bin ich nicht, wie einige andere, zu viel im Ganges rumgeplanscht.

War mir zu gefährlich wegen der Bakterien wenn du etwas Wasser schluckst.

Auch das Felsenspringen hab ich zwar gefilmt, aber nicht mitgemacht.

 

Alles in allem aber eine tolle Erfahrung

 

@ Anand:  An dieser Stelle noch mal meinen besonderen Dank an Dich.

Für alles was Du hier in Indien für mich organisiert  hast und für Deine Unterstützung in vielen Dingen.

Ohne Dein zu tun wäre ich sicherlich um einige Erfahrungen ärmer.

 

Nachmittags hab ich dann ein bisschen geschlafen.

Hoffe das ich bis Morgen wieder so weit hergestellt bin das ich weiter komme.

Will jetzt nach Nepal.

Bin nur noch einen Tagesritt davon entfernt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan Leuthe